5. November 2017: Finissage Amnon David Ar und Salonkonzert

Finissage irgendwie anders!

– öffentlich –

> Hier geht’s zum Facebook-Event!

Begleiten Sie uns zum Doppel-Ereignis anlässlich des Schöneberger Kunstwochenendes! Als Teilnehmer von „artist in residence“ der schöneberger art (www.schoeneberger-art.de) schließen wir mit Amnon David Ar die bemerkenswerte Ausstellung „Wie lange hält das Licht?“ in unserem Atelierstandort Großgörschenstr. 35 (ehemaliges Atelier 35). Die Finissage wird von einer musikalischen Aufführung von Ori Wissner-Levy (Berliner Philharmoniker) begleitet. Diejenigen Besucher, die den Künstler nicht persönlich kennengelernt haben, werden die nochmalige Gelegenheit bekommen Amnon die letzten Tage in unseren Showrooms kennenzulernen. Dabei ein Salonkonzert von etwa 30 Minuten genießen können. Ori Wissner-Levy wird die folgende Sonate präsentieren:

Bartok:
Sonate für Solo Violine Sz. 117, BB 124
1. Tempo di ciaccona

Bach:
Partita in d-Moll für Solo-Violine (BWV 1004)
1. Allemanda
2. Corrente
3. Sarabanda
4. Giga
5. Ciaccona

Eine einzigartige Gelegenheit, um mit einem Meister der figurativen Malerei über Thema, Licht und Inhalt zu sprechen.
Seine Themen sind die profanen kapitalistischen Darstellungen, die auf eine persönliche menschliche Art dargestellt werden.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Amnon David Ar - Awful taste, Oil on panel, 2016

So. 5. November um 16.30 Uhr: Ori Wissner-Levy

Ori Wissner Levy von den Berliner Philharmonikern

Ein Salonkonzert während der Ausstellung
“Artist in Residence: Amnon David Ar”
im Atelier zinc-art, Großgörschenstraße 35.

Anlässlich des Galeriewochenendes „Schöneberger Art“ begleitet Ori Wissner-Levy von den Berliner Philharmonikern das Schaffen Amnon David Ars.

Erleben Sie folgende Violinen-Soli:

  • Bartok: Sonata for Solo Violin Sz. 117, BB 124
  • Tempo di ciaccona
  • Bach: Partita in D minor for solo violin (BWV 1004)
  • Allemanda – Corrente – Sarabanda – Giga – Ciaccona

Mit der Finissage endete die aktuelle Ausstellung des Künstlers Stefan Harmanus

„Von Natura Morte zum malerischen Meditationsraum“

Nach einem gelungenen “artist talk” mit Dr. Dorothea Heim (Kunsthistorikern) and Stephan Harmanus  persönlich werden die Werke des Künstlers noch bis Samstag, den 24.6.2017 zu sehen sein.

Wir laden euch an diesem Abend herzlich ein, den Künstler nochmal zu einem offenen Gespräch zu treffen.

Finissage

am Samstag, den 24. Juni 2017 ab 18.00 Uhr
Wir freuen uns, gemeinsam mit Euch den Künstler zu verabschieden.

Finissage Stephan Harmanus am 24. Juni 2017 bei mz project room